Let’s talk Skincare!

Meine Haut hat Einiges mitgemacht und sich im Laufe der Jahre ziemlich stark verändert. Als mir damals Frauen mit 30 erzählt haben, ihre Haut sei  nicht mehr so strahlend wie früher, habe ich nur gelacht. Jetzt nähere ich mich meinen 30-ern und ich kann sagen, „hey, ihr hattet alle Recht!“.

Die makellose Haut in meinem Gesicht ist nicht mehr vorhanden. Dafür hat sie sich zu einer Mischhaut entwickelt: Sichtbare Poren an der T-Zone, Pickel-Male, Flecken und da drauf noch Sommersprossen, mit denen ich gesegnet wurde. Daher habe ich mich in letzter Zeit sehr mit dem Thema Beauty und Hautprodukten beschäftigt. So dass ich euch heute die meiner Meinung nach wichtigsten Wirkstoffe aufzeigen möchte. Ein weiterer Tipp: Wirklich gut Hautpflege-Produkte könnt ihr ganz einfach in der Shop Apotheke online shoppen. Meistens bekommt ihr dort auch Produkte zu einen viel günstigeren Preis.

IMG_0753

BHA Peeling

Vielleicht habt ihr schon von Beta-Hydroxysäuren („betahydroxy acid“) aka Salicylsäure gehört. Dieser effektive Inhaltsstoff hilft bei der Behandlung von Pickeln, Mitessern und Akne, da die Säure Fette bindet und daher porentief reinigt und entzündungshemmend wirkt. Daher sind diese chemischen BHA-Peelings gut für Menschen mit entzündlichen Hauterkrankungen wie Akne oder Rosazea und empfindliche Haut geeignet. Es hilft auch bei Rötungen. Bei der ersten Anwendung sollte man aber aufpassen und sich lieber langsam herantasten, denn sonst kann die Haut auch empfindlich darauf regieren. Also mit Vorsicht zu genießen. Hier kann ich euch definitiv die Produkte von Paulas Choice empfehlen.

AHA Peeling

Wozu dann AHA? Zu den Alpha-Hydroxysäuren („alphahydroxy acid“) gehören Fruchtsäure wie Zitronensäure, Apfelsäure oder Weinsäure, aber auch Milchsäure, Mandelsäure und Glykolsäure (Hydroxyessigsäure). Hinsichtlich ihrer Wirkung werden AHAs als mittlere bis starke Peelings eingestuft, daher ist hier bei der ersten Anwendung Vorsicht geboten. Sobald sich die Haut allerdings daran gewähnt, hilft sie die Feuchtigkeit und Elastizität deiner Haut zu verbessern und Sonnenschäden, und Falten zu reduzieren. Hier benutze ich einen Toner, der AHA enthält. Das trage ich dann einfach nach der Reinigung auf.

Retinol

Retinol ist eine fettlösliche, essenzielle Form von Vitamin A. Wie wir wissen, spielt Vitamin A eine wesentliche Rolle bei der Regeneration der Zellen. Daher benutze ich Abends ein Retinol-Serum vorm Schlafen gehen. Das Serum wirkt wie eine spezielle Intensivpflege. Am nächsten Morgen fühlt sich die Haut unglaublich weich und jung an. Das ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht und ist ein fester Bestandteil meiner Abend-Routine geworden!

Hyaluron

Hyaluron bzw. Hyaluronsäure ist bekanntlich das Non-plus-Ultra. Diese gelartige, durchsichtige Flüssigkeit ist Bestandteil unserer Haut und nimmt mit den Jahren leider immer weiter ab. Die Spannkraft lässt nach und es entstehen Fältchen. Wer eine straffe und glatte Haut will, sollte daher unbedingt Hyaluron in seine Gesichtspflege-Routine mit einbauen. Eine feuchtigkeitsspendende Nacht – oder Tagescreme oder auch ein Serum ist perfekt.

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Shop Apotheke entstanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s