Das Cape-Shirt

 

Vergesst Kartoffelbrei und den fliegenden Teppich, denn jetzt kommt das Cape-Shirt! Was ich schon wieder Quatsche, fragt ihr euch? Es handelt sich um ein eine Bluse die vorne kurz und hinten lang ist. Drei Gründe weswegen man Cape-Shirts lieben sollte: Erstens, der Kragen kann aus einem Pullover herausgucken, das Shirt ist somit auch Herbst tauglich. Zweitens, man kann von vorne total slutty aussehen und zu kurzen Shorts greifen und trotzdem ist der Booty geschützt durch eine angenehme Länge! Und zuletzt  bekommt man bei Wind das Gefühl ein Superheld zu sein und abzuheben, wenn das mal nicht absolut cool ist. Dieses Shirt ist von Cotton On.

 

 

 

Dazu trug ich meinen dunklen pinken Pullover von H&M aus der letzten Herbst Saison, meinen Show Orchid Lippenstift von MAC und eine High Waist Shorts von Urban Outfitters, die tatsächlich einfach aufgeht!!! Das muss ich noch kurz erwähnen. Ja sie geht tatsächlich an hinteren Reißverschluss auf, einfach so. So stand ich letztens mit offener Hose an der Bushaltestelle. Haha, wenn das mal nicht ein schöner Start in den Tag war!

Vintage Piece: Moschino Gürtel

Ach Leute…manchmal küre ich mich selbst in Gedanken zur super Schnäppchen-Queen. Vorgestern fand ich nämlich diesen super tollen vintage Moschino Gürtel in dem Second Hand Shop „Bonnie&Kleid“ in der Gneisenaustraße 9 in Berlin. Einfach rein, um mal die Vintageluft zu schnuppern und noch bevor ich an den Gürteln vorbeilaufen konnte, schrie dieser Moschinogürtel nach mir „Kauf mich, kauf mich“ hörte ich nur noch in meinem Kopf. Da ich ja schon ewig so einen Gürtel haben wollte und die bei Ebay oder Kleiderkreisel immer für ca. 40 € verkauft werden, wollte ich gar nicht auf  das Preisschild gucken. Und stellt euch vor, er hat nur 5 Euro gekostet. Mit einem riesen Grinsen und meinem Gürtel konnte der Tag nicht besser laufen.

My Statement Necklace Nelly.de

Meine momentane absolute Lieblingskette! Wie findet ihr sie? Diese ist von Nelly.de, ich habe sie jedoch von dem Online Shop Stylefruits.de. In diesem gibt es eine große Markenauswahl, sowohl an Modeartikeln als auch an Beautyprodukten. Es lohnt sich auf jeden Fall mal vorbeizuschauen. Diese Kette hatte ich dort gesehen und eigentlich fand ich sie seehr überladen. Aber auf den zweiten Blick gefiel sie mir plötzlich. Sie pimpt quasi jedes schlichte Oberteil auf und ist der totale Hingucker. Sie gibt es halt doch, die Liebe auf den zweiten Blick!

Dress – Vero Moda (P&C)

DIY: Blütenlampe

Oh man seit langem bastel ich an dieser Lampe und endlich (!) ist sie fertig. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und los gehts. Zunächst die Sachen, die ihr dafür benötigt:

Kleber
Eine gute Schere
Krepppapier (Am Besten eine helle Farbe, denn sonst kommt keine Licht mehr durch)
Und einen Lampenschirm. Hier von Ikea.
Step 1: Schneidet mit der Schere große kreisförmige Blätter aus dem Krepppapier eurer Wahl
Step 2: Klebt diese Schritt für Schritt von unten nach oben auf. Am besten ihr überlappt sie immer leicht. Das eine Blatt muss immer halb über dem letzten Kleben. So macht ihr euch auf den Weg bis nach oben. Wichtig: Schmiert nicht zu viel mit dem Kleber herum.Es können sonst sichtbare Flecken entstehen.
Step 3: Oben angekommen, klebt ihr etwas kleiner Kreise auf. Denn so bekommt die Blume ihre tolle Form. Sind die Kreise oben zu groß, wird die Form der Blume nicht rund.
Ich hoffe euch gefällt das DIY! Es hat mir wirklich Spaß gemacht.
Love, Carlinka