Pastel Love: Trench Coat Edition

Pastel Love: Trench Coat Edition

Ich liebe Trenchcoats und Mäntel. Sie sind absolute Klassiker in der Übergangszeit und werten jeden simplen Look auf. Da man sich aber schnell an ihnen satt sehen kann, stelle ich euch meine Lieblinge in Pastelltönen vor, die jedes Outfit garantiert zum Hingucker machen!

Besonders schön im Frühling: Pastelltöne wie ein zartes Rosa, Apricot, Vanillegelb oder Blau. Schöne Modelle gibt es momentan auch bei Orsay. Wer sich an einen Pastell-Trenchcoat herantrauen möchte, sollte darauf achten sehr softe Farben dazu zu tragen. Nude, Beige, Schwarz oder Weiß harmonieren super zu hellen Pastelltönen. Ansonsten gilt für aufwendigere Looks die Lehre der Komplementärfarben.

IMG_5741

Mein Outfit

Unter dem Motto „Spring is Back“ habe ich versucht das Dunkelgrün mit dem Lachs-Pastellton zu verbinden, indem ich mich nur auf diese Farbwelt fokussiert habe. Die Hose enthält beide Farben und ist ziemlich laut. Durch den langen Trench Coat aber, wird die Hose etwas verdeckt, so dass sie im Gesamtbild in den Hintergrund rückt. Damit der Look stimmig bleibt, habe ich zu weißen Stoff-Sneakern gegriffen, die durch das leichte Material super zum Frühling passen.

Wie kombiniere ich Pastell-Trenchcoats?

Mein Lieblingslook im Frühling ist die Kombination aus einer stylische Mom Jeans, weißen Statement-Shirt im Oversize-Schnitt und Chunky Sneaker.  Das Schöne an Trench Coats ist, dass sie so vielfältig sind und sich sowohl zur lässigen Jeans, als auch zum Business-Rock kombinieren lassen. Man muss wirklich nicht viel überlegen und ist direkt stylish und schick angezogen.

Wer kurvig ist, sollte lieber auf zu viele Details verzichten. Zweireihige Knopfreihen und große Revers lenken zu sehr ab und tragen auf. Hier sollte der Fokus lieber auf dem Taillengürtel liegen. Achte daher darauf, dass der Schnitt wirklich auf deine Figur zugeschnitten ist und die Taille auch mittig sitzt. Falls nicht, liegt es einfach an der Verarbeitung der Kleidung und nicht an Dir! (Important Note to Self!).

Wer zum sportlichen Figurtypen zählt, darf zu zweireihigen Knopfreihen und weiten Koller (das ist die zweite Lage Stoff über der Schulterpartie) greifen. Auch hier sollte der Taillengürtel im Fokus stehen, um optisch Kurven zu zaubern.

Hier findet ihr meine liebsten Mäntel:

Collage_Trenchcoats

 

Welcher Trench Coat ist dein Favorit?

*In Zusammenarbeit mit Orsay entstanden.

Interior Love – Wohnungsupdate

Interior Love – Wohnungsupdate

Hey ihr Lieben! Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, habe ich endlich wieder eine eigene Wohnung. Nach der ewigen Suche habe ich endlich etwas gefunden, dass meinen Vorstellungen entspricht. Daher beschäftigt mich das Thema Interieur sehr. Denn ich musste die Wohnung komplett neu möblieren. Daher möchte ich euch heute mein mein Inspiration Board zeigen.

Vielleicht ist ja das eine oder andere für euch dabei?

Mir hat der Boho-Stil schon immer gefallen und ich hatte bereits eine Vision, wie ich meine zukünftige Wohnung gestalten wollte. Ein Mix aus Rattan + Gold-Elementen beschreibt es ganz gut. Das Sofa ist definitiv ein Blickfang im Wohnzimmer. Das dunkelgrüne Samt lässt sich super mit Kissen dekorieren. Die sorgen für den nötigen Farb-Klecks und lockern die große grüne Fläche auf. Natürliche Materialen wie helles Holz bringen Ruhe und Gelassenheit rein. Damit der Boho-Stil aber auch etwas Elegantes bekommt, setze ich auf die Farbe Gold. Der goldene Beistelltisch mit Glasplatte wirkt modern und bricht den Stil. Für mich soll das Wohnzimmer nämlich in erster Linie ein Ort sein, an dem ich mich entspannen kann, aber trotzdem cool und chic wirken.

View this post on Instagram

Anzeige | Heute gibt es ein Wohnungsupdate von mir! Auf der Suche nach schönen Bilderrahmen und Postern bin ich auf den Shop @Desenio gestoßen. Dort habe ich diese zwei Bilderrahmen und Poster geshoppt. Besonders gefällt mir das Roségold! Daher gibt es für euch natürlich einen 25% Rabatt mit meinem Code "CARLINKA25". Dieser gilt nur für reguläre Poster (Rahmen, handpicked und personalisierte Poster sind ausgeschlossen). Gültig vom 18.02.-20.02. Wo ich die Bilder aufgehangen habe seht ihr morgen in der Story! Stay tuned! #desenio #deseniorabattcode #desenioposters #prints #bilderrahmen #posterdesign #posterstore #posterdesigns #potd #cozylook #outfitblogger #fashionblogger_de #bloggerstyle #wandbilder #bilder #ootd #outfitblogger #outfitinspo #inspiration #interiorinspo #interiordesign

A post shared by OUTFITS • BEAUTY • LIFESTYLE (@carlinka) on

Da mich auf Instagram schon einige danach gefragt hatten woher die Sachen in meinem Wohnzimmer sind, habe ich euch meine Key-Pieces hier zusammengestellt:

Collage_Interior

 

#OOTD: Cord-Revival

#OOTD: Cord-Revival

Cord ist zurück!

Könnt ihr es glauben? Meine letzte Erinnerung an den gerippten, samtartigen Stoff war aus der 7. Klasse. Ich, in einer Flammenhose mit Batikmuster in unterschiedlichen Orange-Rot-Tönen und drei mal darfst du raten – sie war aus Cord. Seit diesem Mode-Faux-Pas hat kein einziges Stofffetzen Cord es zurück in meinen Kleiderschrank geschafft, bis jetzt. Wie so vieles in der Mode feiert jeder Trend irgendwann sein Comeback. Daher habe ich mich an den Trend in Form einer weiten Hose von H&M herangewagt und siehe da, sie saß perfekt!

DSC03380

Das Outfit

Ich habe die Hose von H&M mit alten Sachen aus meinem Kleiderschrank kombiniert. Den Turtleneck-Pullover habe ich schon länger von Mango und den Mantel hatte ich vor vielen Jahren bei H&M gekauft. Ihr werdet sicherlich einige weiße Kleidungsstücke im Kleiderschrank haben. Manchmal muss man nur richtig hinsehen. Meine Devise: Einfach ausprobieren! Ich hätte selbst nicht erwartetet, dass ich mich in einem weißen All-White-Look so wohl fühlen würde.

DSC03328DSC03355

Styling-Tipps

Auch zu offen getragenen Cordhemden kann ich mir die Hose wunderbar vorstellen. In Kombination mit Sneaker in Pastell-Tönen wirkt der Look auch super lässig. Wichtig zu wissen: Der Trendstoff trägt natürlich auch etwas auf. Das sollte aber niemanden davon abhalten den Look zu tragen, solange er in diesem Look aufblüht und sich wohl fühlt. Mir macht es absolut nichts aus. Außerdem sind Pastellfarben in Kombination mit Creme oder Weiß-Töne auch sehr beliebt. Ich habe euch meine Lieblingsteile hier zusammengestellt:

Collage_Cord

Was sagt ihr zu dem Trend? Würdet ihr ihn auch tragen?

Easy To Wear: Matching Sets

Easy To Wear: Matching Sets

Jeden Morgen stellen wir uns die gleiche Frage: „Was ziehe ich heute an?“

Gerade in diesen Momenten, wo man alles aus den Schrank zieht und nicht findet, wonach man sucht, sind Sets die perfekte Notfall-Lösung! Mit Sets meine ich Blazer-Shorts-Kombis, Blazer-Bikershorts oder Hosenanzüge.

IMG_0861

Mit diesen Pieces siehst du nicht nur stylisch aus, sondern brauchst in Zukunft nicht mal 5 Minuten. Anzüge sind nicht langweilig und spießig. Heutzutage gibt es florale Muster, tolle Satin-Stoffe oder Knallfarben, die Spaß machen und gleichzeitig eure Persönlichkeiten unterstreichen. Mit diesen Looks werdet ihr garantiert zum Hingucker und das Wort FASHIONISTA steht euch dann automatisch imaginär auf eurer Stirn geschrieben. Daher solltet ihr es beim Tragen auch fühlen! Das ist eh die Regel Nummer 1. Wenn ich meinen Look nicht fühle, sollte man mich gar nicht aus dem Haus gehen lassen.

Ich bin dann einfach nur genervt, gesprächslos und denke in meinem Kopf schon an den Moment, wo ich dieses Outfit endlich ausziehen kann, um mich in meinen kuscheligen Pyjama zu werfen und ein neuer Tag erwacht. Daher kann ich euch nur ans Herz legen immer 1-3 Teile im Kleiderschrank zu haben auf die ihr an solchen Tagen zurückgreifen könnt. Bei mir sind das definitiv Jumpsuits –  einmal reingeschlüpft und fertig ist. Ich denke aber, dass meine Liebe zu Sets nun begonnen hat und ich sich in Zukunft auch ein paar dieser neuen Trend-Pieces in meinem Kleiderschrank Platz finden werden.

IMG_0925Kennt ihr denn auch diese Tage, an denen man sein Outfit nicht fühlt?

Meine 5 Beauty Wundermittel

Meine 5 Beauty Wundermittel

*Anzeige | Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Douglas entstanden.

Es wird Zeit für einen Beauty-Talk! Seit Längerem verwende und teste ich einige Mittelchen, von denen ich euch heute erzählen möchte. Diese benutze ich regelmäßig und kann euch versichern, dass sie ihren Preis wert sind. Wenn es Produkte gibt, die meine Haut verbessern, meine Haare schöner machen oder meine Wimpern verlängern, bin ich sofort dazu bereit diese auszuprobieren. Ich habe euch hier eine Liste meiner Beauty Must-Haves zusammengestellt. Los geht’s!

carla-haut-13.jpg

1 Bad Gal Bang Mascara –  BENEFIT

Ein absolutes Must-Have ist die Benefit Bad Gal Bang Mascara. Lange Zeit habe ich gedacht, dieser ganze Trubel um Mascaras wäre reines Geschwafel, um mich dazu zu bringen mein Geld aus dem Fenster zu schmeißen, in der Hoffnung die einzig wahre Wimperntusche zu finden – quasi eine ewige Suche nach dem „perfekten Wimpernaufschlag“ á la Boris Entrup. Seit ich die Mascara von Benefit entdeckt habe, benutze ich keine andere mehr. Sie macht unglaublich schönes Volumen und Länge. Man muss beim Auftragen zwar aufpassen, das nicht zu viel Produkt auf dem Bürstchen ist, denn sonst können die Wimpern sehr leicht verklumpen. Das macht mir persönlich aber überhaupt nichts aus, wenn das mal passiert solange meine Wimpern den gewünschten Effekt haben.

2 Wimpernserum – REVITALASH

Seit ca. 5 Wochen benutze ich jetzt schon den Lashes Conditioner von RevitaLash. Bereits viele meiner Freunde haben das Wundermittel genutzt und haben super lange Wimpern! Da ich davon träume, habe mich dazu entschieden es auch auszutesten und werde euch definitiv davon berichten, sobald ich einen Effekt bei mir sehe. Derzeit merke ich, dass mein Wimpernkranz definitiv voller ist als vorher. Von der Länge ist jetzt aber noch wenig zu sehne. Dazu werde ich euch aber demnächst meine gezielte Review mit Vorher- Nachher Fotos präsentieren. Ich bleibe gespannt.

3 Arganöl Shampoo – MARROCANOIL

Seit einigen Wochen benutze ich dieses eher teure Arganöl Shampoo von Marroconoil Ihr merkt, ich teste ziemlich viele Sachen gleichzeitig 🙂 Bei diesem Shampoo habe ich nur nach kurzer Zeit einen Effekt gesehen. Meine Haar glänzte richtig schön nach nur 1-2 Haarwäschen und auch meinen Freunden ist es bereits aufgefallen. Daher lohnt es sich wirklich bei Haarprodukten mehr Geld zu investieren. Sicherlich gibt es bessere Produkte auf dem Markt, die das Haar noch weniger strapazieren. Da ich aber nur dieses Shampoo getestet habe, wollte ich euch von meinen Erfahrungen dazu berichten.
Collage_Douglas

4 Cicalfate Wundheilcreme – AVÈNE

Kennt ihr es, wenn man Abends in den Spiegel guckt und nach 5 Minuten denkt, wieso habe ich an meinem Gesicht herumgedrückt? Genau für diese schlimmen Momente benutze ich die Wundpflegecreme mit Kupfer- und Zinksulfat von Avène. Sie ist wirklich reichhaltig, so dass ich sie meistens Abends vorm Schlafengehen auftrage. Der Effekt am nächsten Morgen ist genial. Man strahlt und die Rötungen von gestern Nacht sind einfach verschwunden.

5 Biotin Gummibärchen – AH-MAZING HAIR VITAMINS

Einer der neuesten Beauty-Trends ist Biotin in Gummibärchen-Form. Aus den USA nach Deutschland übergeschwappt, habe ich mich an dieses Wundermittel herangetraut und nehme sie jetzt seit ca. einem Monat. Meine Friseurin hatte mir davon erzählt, als ich meinte ich will meine Haare wieder Langwachsen lassen. Sie hatte nach 3 Monaten den Effekt bemerkt, als ihr Pony plötzlich schon fast rausgewachsen war und ihre Nägel wie verrückt wuchsen. Aber richtig gehört, so richtig was sehen tut man erst nach 3 ganzen Monaten! Da ich immer mal wieder von Haarausfall geplagt bin, habe ich mir die Bärchen bestellt und esse jetzt täglich 2 Stück pro Tag. Diese sind hoch dosiert und beinhalten Inhaltsstoffe wie Biotin (Vitamin B7), Zink und Folsäure, welche das Wachstum der Haare stärken sollen. Hierzu werde ich auch euch natürlich auch einen Beitrag mit mehr Infos verfassen.

Alle Produkte findet ihr bei Douglas.