How To Wear: Vinyl

Ich bin ganz verliebt in diese Fotostrecke. Als ich diesen Lack-Trenchcoat bei Asos entdeckte, kamen mir total viele Ideen für die Bilder in den Sinn. Das Rot sollte im Vordergrund stehen und diesen „Wonder Woman“-Effekt haben. Die Aufnahmen zeigte ich daraufhin meinen Freundinnen, die sofort genauso begeistert waren wie ich selbst. Doch kaum habe ich es meinen männlichen Freunden gezeigt, kam immer wieder die gleiche Reaktion, „Domina“. Aber wie ich immer so schön sage, in der Mode ist alles möglich! Zum Glück sind wir im Jahre 2018 um einiges weiter. Weg von dem ganzen Öden und Konservativen. Gothik Looks und Bondage Feelings sind auch in der Mode angekommen. Editorial Looks gehören nicht nur in die Vogue oder Hapers Bazaar, sondern auch in unseren Alltag. Wir tragen was wir wollen, wann wir wollen und wie wir es wollen.

Vinyl ist nichts anderes als PVC, aka Kunststoff aka Plastik, weswegen man auch das Gefühl bekommt in einer ganz warmen Plastiktüte eingewickelt zu sein, wenn man sich in ein solches It-Piece wirft. Deshalb erfordert das Tragen definitiv eine Portion Mut! Denn ohne die richtige Attitüde kann man in diesen weiten glänzenden Lack-Trenchcoats sehr schnell sehr verloren aussehen.

Wichtig ist es, den Fokus auf ein Vinyl-Kleidungsstück zu legen und es mit Basics wie einem simple weißen T-Shirt und eine klassischen Denim-Jeans zu kombinieren. Ich habe den roten Trenchcoat mit einem schwarzen, gemütlichen Rollkragen-Pullover und einer simplen Jeans in der gleichen Farbe kombiniert. Wer klein anfangen will, greift am besten zu Lack-Stiefeletten. Diese lassen sich problemlos zu allem kombinieren und werten dein Outfit auf.

Meine Lieblingsteile habe ich dir unten zusammengestellt.

Look: Trenchcoat – ASOS,  Metall Bag- ASOS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.